Was ist ein bösartiger Nierenbeckentumor? Behandlung. Modernste Therapieverfahren.

 

Um zu erfahren, wie der Eingriff funktioniert, klicken Sie bitte auf Da Vinci Nephroureterektomie.

 

Nierenbeckentumor

Was ist Nierenbeckentumor (Urothelkarzinom der Niere, Tumor des oberen Harntraktes)?

 

Die meisten Nierenbeckentumore sind bösartig. Der Tumor geht von der Schleimhaut der Harnwege aus, dem sogenannten Urothel. Ein großer Risikofaktor für die Entwicklung eines Nierenbeckentumors ist der Nikotinkonsum. Das häufigste Symptom  ist Blut im Urin. Selten kommt es zu kolikartigen Schmerzen. 10 bis 15 Prozent aller Patienten sind gänzlich beschwerdefrei.

Die Diagnose wird mittels Ultraschalluntersuchung, Computertomographie (Schnittbildverfahren) oder Harnleiter- bzw. Nierenbeckenspiegelung gestellt. Die Aussicht auf Heilung ist bei frühzeitigen Operation wesentlich besser.

Modernste Therapieverfahren

 

Je nach Tumorgröße und Stadium wird mittels Da Vinci-Roboter die betroffenen Niere sowie der anhängige Harnleiter inklusive eines kleinen Stücks Harnblase (dort wo der Harnleiter in die Blase mündet) entfernt. Durch die Bewegungsfreiheit der Instrumente und der kleinen exakten Schnitte, werden die Niere und der Harnleiter ohne größere Verletzungen entfernt. Das verkürzt den Krankenhausaufenthalt des Patienten und begünstigt die Heilungsphase.